Gewinnspiel – giveaway – Verlosung

Anlässlich zum Tag des Buches verlosen wir heute ein niedliches Finlix-Freundebuch. Eigentlich ist es gar nicht NUR ein Freudebuch, sondern auch ein Babytagebuch. In dem Ringordner gibt es drei Bereiche mit Reitern unterteilt: Babytagebuch, Kindergartenfreunde und Schulfreunde.

Ist euch das auch schon passiert, dass die Freundebücher eurer Kinder verloren gingen? Das kann mit dem Finlix-Freundebuch nicht mehr passieren, denn so einfach geht´s:
★ die einzelnen Seiten ausheften und an Freunde verteilen
★ die ausgefüllten Seiten wieder einsammeln
★ die Blätter ins Freundebuch einheften
★ ein Freundebuch haben das nie mehr verloren geht

Also macht bei unserem Gewinnspiel mit und erhaltet ein Freundebuch das euer Kind von der Geburt bis in die Grundschule begleitet.
————————————————————–
Wenn ihr mitmachen wollt schaut doch einfach mal auf unserem Instagram Account vorbei:
https://www.instagram.com/finlix_zauberhafte_welten/
————————————————————–
Das Gewinnspiel endet am Freitag, 27.04. 23:59. Der/die Gewinner/in wird den darauffolgenden Tagen per Zufall ausgelost und veröffentlicht. Der Gewinn wird nur innerhalb Deutschland versendet.

Viel Glück!

Vatertag

Dieses Jahr fällt der Vatertag in die gleiche Woche wie der Muttertag – da ist gute Planung angesagt! Während sich also die Papas dieser Welt um die Blümchen kümmern dürfen, sorgen wir für die Verpflegung. 💪😜

Gläser sind gerade ein ganz großes Thema hier bei Finlix, deshalb darf natürlich auch ein passendes Geschenkglas passend zum Vatertag nicht fehlen! Damit Euch nicht die Ideen ausgehen, was man denn in so einem hübschen Vatertags-Glas verschenken könnte, haben wir für Euch ein Rezept für herzhafte Cakepop-Bällchen ausgetüftelt. 
 
Und wer möchte, steckt sie nicht nur in das Geschenkglas, sondern präsentiert sie zusammen mit Parmaschinken und Olive auf ein Holzstäbchen gepiekst als Fingerfood bei der nächsten Party!
 
Und das ist drin:
40 g Butter, weich
60 gr Frischkäse
1 Ei
50 ml Milch
1 Prise Salz
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten – klein geschnitten
ca 20 Basilikumblätter, gehackt
 

Die Zutaten werden einfach miteinander verrührt, und (je nach Gerät) für ca. 6 Minuten in einem Cakepop-Eisen goldgelb gebacken. Das wars auch schon!

Frühlingsanfang

Juhuu – heute ist Frühlingsanfang! Und auch wenn uns der Schnee der letzten Tage nochmal einen Dämpfer verpasst hat – die neue Jahreszeit lässt sich nun nicht mehr aufhalten! Und so träumen wir von Picknick auf grünen Wiesen, dem ersten Grillabend und sonnigen Nachmittagen auf dem Spielplatz.
Und weil heute nicht nur Frühlingsanfang ist, sondern auch die Finlix Produktfamilie neuen Zuwachs bekommen hat, begrüßen wir den Frühling mit selbstgemachter Zitronen-Rosmarin Limonade – angerichtet in den wirklich sehr stylischen Flaschen von Soulbottle. Sind die nicht zum niederknien?
Die hübschen Flaschen bekommt ihr natürlich wie immer mit all unseren Motiven im Shop.
Und kommt für Euch das Rezept für die weltbeste selbstgemachte Zitronen-Rosmarin Limonade:
Zutaten:
  • 100 g Zucker
  • 1,5 l Wasser
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Saft von drei Zitronen

Zuerst werden die Rosmarinzweige zusammen mit dem Zucker in einem Topf mit dem Wasser aufgekocht. Danach wird der Topf vom Herd genommen und die Flüssigkeit darf für ca. 30 Minuten lang ziehen. Danach wird einfach der frisch gepresste Zitronensaft untergerührt, der Rosmarin abgesiebt und alles in schönen Flaschen abgefüllt und kühl gestellt.

Natürlich kann man bei selbst gemachter Limonade alles seinem eigenen Geschmack anpassen: mehr Zucker, weniger Rosmarin oder mehr Zitronensaft… probiert es einfach mal aus! Die selbst gemachte Limonade macht übrigens auch beim Osterbrunch bestimmt eine gute Figur auf dem Buffett!

 

Vanille-Osterhäschen

Heute ostert es gewaltig bei Finix! Der Osterhase wurde bereits mehrfach gesichtet und hat für Euch ein leckeres Rezept für Vanille-Osterhäschen hier gelassen!
Zutaten für 6 Häschen:
140g Mehl
1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1/2 Päckchen Backpulver
40 g Zucker
eine Prise Salz
60 g Magerquark
50 ml Milch
50 ml Sonnenblumenöl
Zum Verzieren:
1 Ei
Rosinen, Zuckeraugen, Zartbitterkuvertüre
Und so geht das:
Alle trockenen Zutaten mischen und anschließend mit den restlichen Zutaten verkneten. Den Teig nun in 6 gleich große Stücke aufteilen. Jedes Stück wird nun zu einem Würstchen geformt (ca. 20 cm) und nun wie eine Schlaufe locker auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt.
Die Häschen müssen jetzt nur noch mit einem verquirlten Ei bestrichen werden und ab damit für ca. 20 Minuten bei 180 °C in den Ofen.
Wenn die Häschen abgekühlt sind, werden die Öhrchen noch in Zartbitterkuvertüre getaucht und die Zuckeraugen und eine Rosine als Nase mit der Kuvertüre aufgeklebt. 2 EL flüssige Kuvertüre noch ein einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine winzige Ecke abschneiden und mit dem so entstandenen Spritzbeutel noch den Mund und die Barthaare aufspritzen.
Also, nichts wie an die Rührschüsseln, denn dieses Rezept ist absolut kindertauglich und wenn die Schnurrbarrthaare vielleicht ein bisschen schief werden, macht das gar nichts, denn überleben werden diese süßen Häschen maximal bis zum Nachmittagskaffee 😉
Viel Spaß beim Backen mit Euren Zwergen!
PS: Wie findet Ihr die neuen Motive der Woodland-Serie? Das Häschen hat auch Freunde, die wie immer auch als Teller, Becher, Brotdose usw. in unserem Shop zu finden sind.

Osterzeit ist Rüblikuchenzeit

Osterzeit ist Rüblikuchenzeit! Kein Wunder, denn wer liebt nicht diesen saftigen Kuchen, der so gut auf jede Ostertafel passt! Dass dieser Kuchen auch in klein und niedlich funktioniert, zeigen wir Euch heute mit diesem Rezept:
Zutaten für ca. 30 Mini-Muffins:
2 Eier
75 g Zucker
225 g fein geriebene Karotten
150 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Vanillezucker
1,5 TL Backpulver
Eine Prise Salz und etwas Zimt
 
Für die Dekoration braucht Ihr:
Essbares Ostergras
Marzipan-Möhrchen
Eine Tasse Puderzucker
1-2 EL Zitronensaft
Und so geht das:
Den Backofen auf  180 °C vorheizen.  Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen. Jetzt die fein geriebenen Karotten, Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Zimt vermischen. Nun die Eigelbe unterrühren und dann den Eischnee vorsichtig unterheben.
Der Teig kann jetzt in die kleinen Muffinförmchen mit Hilfe zweier Teelöffel bugsiert werden. Und nun: ab damit in den Ofen für ca. 15 Minuten.
In der Zwischenzeit kann man das essbare Ostergras kurz mit dem Mixer klein häckseln – aber vorsicht, wirklich nur ganz kurz, sonst habt ihr feinstes Esspapierpulver… 😉
Wenn die Mini-Muffins abgekühlt sind, werden sie noch mit der Zitronenglasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestrichen, mit dem essbaren Ostergras bestreut und mit den Marzipan-Möhrchen verziert. Ein Klecks Zuckerglasur hält sie gut an Ort und Stelle.
Aufbewahrt in einem verschlossenen Behälter halten sie theoretisch 2-3 Tage an einem kühlen, dunklen Ort. Praktisch aber werden sie innerhalb von Minuten vernichtet worden sein… 😉
Unsere süßen Ostergläser findet Ihr in unserem Shop. So hübsch verpackt sind die Mini Karottenmuffins mit Sicherheit ein tolles Mitbringsel zur nächsten Einladung oder auch ein nettes Dankeschön für einen lieben Menschen.

Mini-Törtchen mit Erdbeertopping

Heute ist der meteorologische Frühlingsanfang – auch wenn es draußen nicht so aussieht! 😉
Wir holen uns trotzdem fröhliche Frühlingsstimmung zu uns ins Büro und schmeißen eine Runde blitzschnelle Flamingo-Törtchen! Wenn Ihr Euch auch ein bisschen Sonne, Pink und gute Laune nach Hause holen wollt, haben wir hier das Rezept für Euch:
Zutaten Mini-Törtchen mit Erdbeertopping:
  • fertiger Mürbteig aus dem Kühlregal – oder wer mehr Zeit hat: natürlich selbst gemacht 😉
  • etwas Butter für die Form
  • 250 ml Cremefine zum Schlagen
  • 250 g Naturjoghurt
  • evtl. 1 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Tortencreme Erdbeer
  • bunte Zuckerstreusel
  • Baiser-Tupfer
Mit diesem Blitzrezept habt ihr in 30 Minuten zuckersüße Mini-Törtchen auf dem Tisch, wenn sich spontan Besuch ankündigt, oder Ihr dringend eine Dosis Flamingo-Rosa an einem trüben Nachmittag braucht!
Als erstes wird der Backofen auf 180°C vorgeheizt und der Teig in die eingefetteten Förmchen gedrückt. Nach ca. 15 Minuten dürft ihr sie auch schon wieder herausholen. In der Zwischenzeit wird die Tortencreme mit 250 ml Cremefine, Joghurt und dem Zitronensaft aufgeschlagen. Sobald die Mürbteigschalen ausgekühlt sind (dafür einfach schnell nach draußen stellen), wird die Creme in eine Spritztülle gefüllt und aufdressiert.
Und nun könnt Ihr Euch nach Lust und Laune mit Zuckerstreuseln und Baiser Tupfern austoben. Wir wünschen Euch noch eine tolle, frühlingsfrische Woche!
PS: Unsere zuckersüßen Flamingos findet Ihr übrigens im Shop nicht nur auf Tellern, sondern auch auf Brotdosen, Tassen, Brettchen und Trinklaschen. Schaut unbedingt mal vorbei!

Valentinstag die zweite

Habt Ihr es schon gesehen? Die ersten Schneeglöckchen spitzen schon aus dem Boden! Und mit einem Hauch von Frühling werden Frühlingsgefühle wach. 😉 Deshalb gibt es heute für Euch einen Schwung Liebesbriefe. Und weil man sich nicht nur von Luft und Liebe ernähren kann, sind diese Liebesbriefe zum Verspeisen gedacht!
Die niedlichen Kekse sind schnell gemacht und versüßen nicht nur Euren Kindern die Pause, sondern vielleicht auch Eurem Lieblingsmenschen? Noch 3 Wochen, dann ist Valentinstag! In unserem Shop findet Ihr auch gleich die passende „Verpackung“ für die ein oder andere Leckerei…
Das Rezept ist ein einfacher Butterplätzchen Teig:
  • 120 g Butter
  • 160 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • eine Messerspitze Salz
  • 1 Ei
  • ein paar Zuckerherzen zur Dekoration
Die Zutaten werden miteinander zu einem festen Teig verknetet und anschließend für mindestens 30 Minuten (besser länger) in Folie eingewickelt und in den Kühlschrank gelegt.
Danach kann der Teig ca. 0,5 cm dick ausgerollt werden und mit einem Pizzaroller oder Messer zuerst in breite Streifen und dann in kleine Briefe geschnitten werden. Das sollte dann aussehen wie kleine Häuschen. Das „Dach“ wird dann einfach wie bei einem richtigen Briefumschlag nach unten geklappt und für ca. 8 Minuten bei 180 °C gebacken.
Wenn die Kekse abgekühlt sind, können die Herzchen mit etwas Zuckerguss angeklebt werden.
Viel Spaß beim Backen und Verschenken!

Zum Valentinstag

Am 14. Februar ist Valentinstag. Und Ihr wisst ja, das ist wie Weihnachten: je früher man mit den Vorbereitungen anfängt, um so entspannter wird es, wenn der Tag gekommen ist. Deshalb bestellt am besten schon jetzt unsere personalisierten Teller, damit ihr Euch dieses Jahr stressfrei auf den Valentinstag freuen könnt.
Und am Tag der Tage könnt Ihr ganz entspannt z.B. diese Würstchen-Herzen in der Pfanne brutzeln.

Dafür müsst Ihr nur ein Wienerwürstchen fast (!!!) ganz in der Mitte der Länge nach durchschneiden, vorsichtig umbiegen und die Enden mit einem Zahnstocher fixieren. In der Pfanne wird dann in die Mitte noch ein Ei (vermischt mit etwas Salz, Pfeffer und Kräutermischung) eingefüllt. Wenn etwas Ei unter den Würstchen durchläuft, macht das gar nichts, der Überschuss geht später ganz leicht wieder ab. Wer Lust hat, legt noch paar halbierte Mini-Tomaten dazu, die man auch mit einem Spieß als Herzchen drapieren kann.

Wetten, dass Euer Lieblingsmensch große Augen machen wird?

Pandabärchen und Gurkenblüten

Unser Pandabärchen Paul hat sich heute durch Gurken- und Radieschenblüten gefuttert. Und damit er nicht so alleine ist, begleiten ihn ein paar bärige Freunde, belegt mit Käse, Putenschinken und Petersilie.

Vielleicht habt Ihr auch Lust, für Eure Kinder mal wieder eine Bentobox zu gestalten? Mit Ausstechern und Förmchen kann man ganz schnell wirklich süße Pausensnacks kreieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Raupe Nimmersatt aus Gurken und Tomaten? Oder Schiffchen aus Mandarinenstücken? Guckt einfach mal in den Kühlschrank, dort findet sich bestimmt etwas, das sich für eine Bentobox eignet! In unserem Shop findet Ihr die passenden Boxen in verschiedenen Größen und Formen – und bestimmt mit Eurem Lieblingsmotiv!

 

Gesund ins neue Jahr

Das funkelnagelneue Jahr liegt noch unberührt vor uns, der Terminkalender ist noch fast leer.
Nach dem festlichen Gelage schmecken ein paar frische Äpfel um so besser. Vielleicht habt Ihr Lust, einen leckeren Apfel Karamell-Dip für Euch und Eure Kinder auszuprobieren?

Es gibt verschiedene Wege, eine sündhaft leckere Karamellcreme herzustellen. Eine besonders einfache Variante geht so:

1 Packung Karamellbonbons in 200 ml Milch geben und langsam bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren auflösen. Danach wird noch eine Dose gesüßte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen) untergerührt und fertig!

Sehr lecker schmecken dazu in Streifen oder Spalten geschnittene, säuerliche Äpfel. Probiert es unbedingt mal aus!

Wenn Ihr diese Leckerei mit in die Arbeit oder zur Schule / Kindergarten mitnehmen wollt, sind unsere unterteilten Müslidosen perfekt dafür! In den unteren Teil werden die geschnittenen Äpfel gepackt und in das obere Fach kommt die Karamellcreme hinein. Unsere Müslidosen gibt es in vielen schönen Designs und für jedes Alter im Shop.