Osterzeit ist Rüblikuchenzeit

Osterzeit ist Rüblikuchenzeit! Kein Wunder, denn wer liebt nicht diesen saftigen Kuchen, der so gut auf jede Ostertafel passt! Dass dieser Kuchen auch in klein und niedlich funktioniert, zeigen wir Euch heute mit diesem Rezept:
Zutaten für ca. 30 Mini-Muffins:
2 Eier
75 g Zucker
225 g fein geriebene Karotten
150 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Vanillezucker
1,5 TL Backpulver
Eine Prise Salz und etwas Zimt
 
Für die Dekoration braucht Ihr:
Essbares Ostergras
Marzipan-Möhrchen
Eine Tasse Puderzucker
1-2 EL Zitronensaft
Und so geht das:
Den Backofen auf  180 °C vorheizen.  Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen. Jetzt die fein geriebenen Karotten, Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Zimt vermischen. Nun die Eigelbe unterrühren und dann den Eischnee vorsichtig unterheben.
Der Teig kann jetzt in die kleinen Muffinförmchen mit Hilfe zweier Teelöffel bugsiert werden. Und nun: ab damit in den Ofen für ca. 15 Minuten.
In der Zwischenzeit kann man das essbare Ostergras kurz mit dem Mixer klein häckseln – aber vorsicht, wirklich nur ganz kurz, sonst habt ihr feinstes Esspapierpulver… 😉
Wenn die Mini-Muffins abgekühlt sind, werden sie noch mit der Zitronenglasur aus Puderzucker und Zitronensaft bestrichen, mit dem essbaren Ostergras bestreut und mit den Marzipan-Möhrchen verziert. Ein Klecks Zuckerglasur hält sie gut an Ort und Stelle.
Aufbewahrt in einem verschlossenen Behälter halten sie theoretisch 2-3 Tage an einem kühlen, dunklen Ort. Praktisch aber werden sie innerhalb von Minuten vernichtet worden sein… 😉
Unsere süßen Ostergläser findet Ihr in unserem Shop. So hübsch verpackt sind die Mini Karottenmuffins mit Sicherheit ein tolles Mitbringsel zur nächsten Einladung oder auch ein nettes Dankeschön für einen lieben Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.