Mini-Törtchen mit Erdbeertopping

Heute ist der meteorologische Frühlingsanfang – auch wenn es draußen nicht so aussieht! 😉
Wir holen uns trotzdem fröhliche Frühlingsstimmung zu uns ins Büro und schmeißen eine Runde blitzschnelle Flamingo-Törtchen! Wenn Ihr Euch auch ein bisschen Sonne, Pink und gute Laune nach Hause holen wollt, haben wir hier das Rezept für Euch:
Zutaten Mini-Törtchen mit Erdbeertopping:
  • fertiger Mürbteig aus dem Kühlregal – oder wer mehr Zeit hat: natürlich selbst gemacht 😉
  • etwas Butter für die Form
  • 250 ml Cremefine zum Schlagen
  • 250 g Naturjoghurt
  • evtl. 1 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Tortencreme Erdbeer
  • bunte Zuckerstreusel
  • Baiser-Tupfer
Mit diesem Blitzrezept habt ihr in 30 Minuten zuckersüße Mini-Törtchen auf dem Tisch, wenn sich spontan Besuch ankündigt, oder Ihr dringend eine Dosis Flamingo-Rosa an einem trüben Nachmittag braucht!
Als erstes wird der Backofen auf 180°C vorgeheizt und der Teig in die eingefetteten Förmchen gedrückt. Nach ca. 15 Minuten dürft ihr sie auch schon wieder herausholen. In der Zwischenzeit wird die Tortencreme mit 250 ml Cremefine, Joghurt und dem Zitronensaft aufgeschlagen. Sobald die Mürbteigschalen ausgekühlt sind (dafür einfach schnell nach draußen stellen), wird die Creme in eine Spritztülle gefüllt und aufdressiert.
Und nun könnt Ihr Euch nach Lust und Laune mit Zuckerstreuseln und Baiser Tupfern austoben. Wir wünschen Euch noch eine tolle, frühlingsfrische Woche!
PS: Unsere zuckersüßen Flamingos findet Ihr übrigens im Shop nicht nur auf Tellern, sondern auch auf Brotdosen, Tassen, Brettchen und Trinklaschen. Schaut unbedingt mal vorbei!

Zum Valentinstag

Am 14. Februar ist Valentinstag. Und Ihr wisst ja, das ist wie Weihnachten: je früher man mit den Vorbereitungen anfängt, um so entspannter wird es, wenn der Tag gekommen ist. Deshalb bestellt am besten schon jetzt unsere personalisierten Teller, damit ihr Euch dieses Jahr stressfrei auf den Valentinstag freuen könnt.
Und am Tag der Tage könnt Ihr ganz entspannt z.B. diese Würstchen-Herzen in der Pfanne brutzeln.

Dafür müsst Ihr nur ein Wienerwürstchen fast (!!!) ganz in der Mitte der Länge nach durchschneiden, vorsichtig umbiegen und die Enden mit einem Zahnstocher fixieren. In der Pfanne wird dann in die Mitte noch ein Ei (vermischt mit etwas Salz, Pfeffer und Kräutermischung) eingefüllt. Wenn etwas Ei unter den Würstchen durchläuft, macht das gar nichts, der Überschuss geht später ganz leicht wieder ab. Wer Lust hat, legt noch paar halbierte Mini-Tomaten dazu, die man auch mit einem Spieß als Herzchen drapieren kann.

Wetten, dass Euer Lieblingsmensch große Augen machen wird?

Mandelbärchen

Brrrr….. ganz schön kalt da draußen! Da machen wir es doch wie die süße Eule und setzen erst mal eine warme Mütze auf. Oder: wir bleiben drinnen, backen schon mal die ersten Plätzchen und lassen den Advent ganz entspannt auf uns zu kommen.

Habt Ihr schon unsere anderen tollen Plätzchenteller gesehen? Im Shop findet Ihr auch zuckersüße Eichhörnchen, Hirsche und Sterne als Motiv. Schaut unbedingt mal vorbei! Wer jetzt schon an Weihnachten denkt, kann in zwei Wochen den Advent völlig stressfrei genießen. (Und vielleicht in Ruhe mit den Kindern eine Runde Plätzchen backen…)

Bei uns hat die erste Ration leider nicht lange gehalten – nach dem Fotoshooting war alles ratzfatz weggeputzt.

Hier ist das Rezept für die Mandelbärchen:

225 g Mehl
35 g Kakao
100 g Zucker
1 TL Zimt
eine Prise Salz
170 g Butter
ca. 2 EL Milch oder 1 Ei
(gebrannte) Mandeln
Alle Zutaten (bis auf die Mandeln) miteinander verkneten, den Teig mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank legen. Den Teig nochmal kurz durchkneten, ausrollen und die Bärchen von kleinen Helfern ausstechen lassen. Danach jedem Bärchen eine Mandel in die Pfoten drücken und bei 175 °C für ca. 7-10 Minuten backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Und was wir auch wissen wollen: was sind eigentlich Eure Liebingsplätzchen?